Romeo M. + Julia C.: Ende gut, alles gut!

»Romeo M. + Julia C.: Ende gut, alles gut!«

Ein absurder (Alp)Traum nach Shakespeare/Ionesco

Werkstattaufführung (voraussichtlich!) am 17. November 2020 im Tiyatrom Berlin

/ Aufführungen: → Spielplan

Ein phantastisches Verona und die Villa der völlig überdrehten Familie Capulet, in einer alptraumhaften Gegenwart: Die junge Julia hat sich in Romeo verliebt, den Sohn der verfeindeten Familie Montague. Doch alles geht drunter und drüber. Julia ist dem schwulen Grafen Paris versprochen, den sie abstoßend findet. Lady Capulet, Julias Mutter, ist nymphoman. Mister Capulet nimmt Verjüngungstropfen und wird zum Kind. Julias psychopathische Cousine Tybalt wird ermordet und geistert nachts umher. Veronas Polizei ist albern und sucht nach Morden, die nie passiert sind…

Mit: Vasco Esteves, Teresa Jacobowitz, Tamara Losert, David Matla, Judith Mundinger, Fabian Rischow, Ria Schindler, Elena Thimmel, Sascha Weipert u.a. /

Mitarbeit: Frank-Tilmann Otto, Carolina Rath / Fotografie: Steffen Wollmann / Text: Sascha Weipert / Assistenz: Teresa Jacobowitz / Regie: Petr Manteuffel, Sascha Weipert /

Mit freundlicher Unterstützung von: Yekta Arman, Tiyatrom Berlin-Kreuzberg //

***

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>